Cheminée-Brände vermeiden!

Die kalte Jahreszeit naht. Während dieser Zeit wird für viele Menschen ein wärmendes Kaminfeuer zum Inbegriff von Gemütlichkeit. Helfen Sie mit, Brände zu verhüten.

In den Herbst- und Wintermonaten steigt die Gefahr für Wohnungs- und Hausbrände. Grund dafür sind meist unkontrollierte Funken, die auf leicht brennbare Materialien in der Nähe des Feuers überspringen.

Sicherheitstipps im Überblick

  • Lassen Sie Heizöfen, Cheminées, Verbindungsrohre und Abgasanlagen regelmässig durch den Kaminfeger überprüfen und reinigen.
  • Legen Sie nasse Wäsche zum Trocknen nie auf den Ofen oder die Heizung.
  • Stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsabstand von brennbarem Material zur Feuerstelle mindestens einen Meter beträgt.
  • Verhindern Sie Funkenwürfe bei Cheminées durch einen Metallvorhang oder ein Gitter.
  • Verbrennen Sie keine Abfälle im Cheminée. Das ist verboten und kann einen Kaminbrand auslösen.
  • Lagern Sie Asche mindestens drei Tage in feuersicheren, geschlossenen Behältern und auf einer feuerfesten Unterlage.
  • Das Entsorgen von Asche im Wald ist verboten. In kleinen Mengen kann die Asche über die Kehrichtabfuhr entsorgt werden. Grössere Mengen müssen in Absprache mit den kantonalen Behörden auf einer geeigneten Deponie entsorgt werden.
zurück zur Übersicht